Das Gruppenprojekt: Eine HipHop-Landkarte von Duisburg

Während unseres Seminars Mapping Hip Hop Culture in the Ruhr Area fuhr unsere Gruppe einige Male in die Stadt Duisburg. Diese befindet sich im Westen des Ruhrgebiets und ist als ein bedeutender Industriestandort bekannt. Während unserer Besuche sprachen wir mit Involvierten der Hip Hop Szene, wie beispielsweise Erziehern und Sozialarbeitern als auch mit einem Ladenbesitzer. Duisburg-Hochfeld stach bei der Recherche als Hauptlokation der Szene heraus. Der Stadtteil weist einen hohen Immigranten- und Armutsanteil auf und zeigt Spuren der Deindustrialisierung. Vielleicht gerade wegen begrenzter Mittel fanden wir hier besonders viel Potential junger Menschen.

Der Erzieher und Rapper Tomek gab uns einen Einblick in seine Arbeit, seine Methoden und Prinzipien des Projekts „Multikulti“. Jene bestätigte der Sozialarbeiter Tony, der seit geraumer Zeit mit Jugendlichen in Duisburg-Hochfeld arbeitet. Außerdem sprachen wir mit aktiven Rappern dieser Stadt, die uns ihre Meinung und Perspektive über HipHop in Duisburg mitteilten. Während unserer Besuche, erlebten wir den Rheinpark als einen Ort, der den Leuten Raum bietet, ihre Kreativität frei zu entfalten. Aber auch der Turn Headshop gab uns einen Einblick in die HipHop-Kultur von Duisburg.

Die Erfahrungen, die wir in Hochfeld sammelten, die sozialen Probleme, aber auch die mentale Stärke und Kreativität der Menschen, erinnerte uns stark an die Bronx in New York City. Daher entschieden wir uns dafür, unser Gruppenprojekt in einer HipHop Karte von Duisburg darzustellen, in der wir unsere Ergebnisse sichtbar machen konnten. Inspirationen gab uns das bekannte Buch Born in the Bronx, welches ebenfalls eine HipHop-Karte der Bronx enthält.

Advertisements

„Duisburg hat den Bronx-Touch“: Ein Interview mit Tomek

Duisburg ist eine dergrößten Städte des westlichen Ruhrgebiets und dabei auch eine Stadt, die stets zu kämpfen hat. Probleme wie Arbeitslosigkeit, Armut und Kriminalität sind an der Tagesordnung. Besonders das Leben der jüngeren Generation ist davon beeinträchtigt. Rapper, Erzieher und Sozialarbeiter, die wir während unserer Projekts trafen, zeigten sich bezüglich der Situation frustriert.

Dabei ermöglicht Hip Hop und besonders Rapmusik jungen Menschen einen Weg, ihre Sorgen, Ängste und Hoffnungen kundzutun. Durch Musik können sie ihre Gefühle, inneren Konflikte, Frustrationen, als auch gesellschafts- und politikbezogene Kritik äußern. HipHop eröffnet ihnen eine Perspektive.

Wie wir bei unserer Recherche erlebten, motiviert die Kultur junge Menschen, kreativ zu werden und etwas auf die Beine zu stellen.

Eine HipHop-Karte von Duisburg

Was Duisburg besonders macht, sind die zahlreichen Facetten, die die Stadt bietet. Im Rahmen unseres Projektes haben wir eine HipHop-Landkarte von Duisburg kreiert. Lerne die lokale Szene kennen, indem du durch unsere U-Bahn-Karte fährst, durch die du dir über die vielen Linien einen Überblick verschaffen kannst.

Grüne Linie = Rapper

Gelbe Linie = Soziale Arbeit

Blaue Linie = Clubs

Lila Linie = Headshop

Rote Linie = Graffiti

Hier gelangst du zu unserer HipHop-Landkarte von Duisburg.

Wir wünschen Dir eine gute Fahrt!

A Hip Hop Map of Duisburg: Our Group Project

During our seminar on Mapping Hip Hop Culture in the Ruhr Area, our group did several trips to the city of Duisburg. Duisburg is located in the western part of the Ruhr Area which is famous for its large steel plants along the Rhine river. We talked to educaters and social workers, as well as to a shop owner. We soon realized that a huge part of the culture takes place in Duisburg-Hochfeld, a troubled neighborhood in Duisburg. As the area is marked by immigration and deindustrialization, there is also a lot of potential.

The educator Tomek introduced us to his work, methods, and principles in the project Multikulti. These were supported by the social worker Tony who has worked in Hochfeld for a long time. We also talked to rappers from Duisburg who explained their opinion and perspective on Hip Hop in their hometown. We did several visits to the Rheinpark, a place that offers people a space of freedom to embrace their creativity. But also smaller places like the Headshop gave us an insight into the Hip Hop culture of Duisburg.

The experiences we made in Hochfeld, the social devastation, but also the strenght and creativity of the people living there, reminded us very much of the Bronx, the birthplace of Hip Hop culture. As a result, we decided to create a Hip Hop Map of Duisburg to visualize our findings because we drew inspiration from the famous photo book Born in the Bronx which also features a map of the Bronx.

Tomek: “Duisburg has the spirit of the Bronx”

As one of the biggest cities in the Ruhr Area, Duisburg is also one of those that struggle the most. It deals with a lot of social problems like unemployment, crime, and poverty. Especially the younger generation is affected by these issues. The rappers and educators/ social workers we met during our field work seemed to be frustrated by the socio-economic situation.

Hip Hop and especially rap music, however, enables young people a way to voice their concerns. Through music, they can express their emotions, inner conflicts, frustration as well as their critique of society and politics. Moreover, Hip Hop functions as an instrument to give young people in Duisburg a perspective. As we experienced throughout our research, this culture nourishes the motivation of many youngsters and supports their energy to become creative and pull something together by themselves.

A Hip Hop Map of Duisburg

What makes Duisburg’s Hip Hop culture special is its various facets. We tried to visualize them in an animated Hip Hop Map of Duisburg. In order to learn about different aspects, please let yourself be guided by the following “subway lines.” The presentation starts with a larger map of Duisburg, where you can see the main spots of its Hip Hop culture.

  • green line = rappers
  • yellow line = social work
  • blue line = clubs
  • purple line = headshops
  • red line = graffiti

Please enter our Duisburg Hip Hop Map HERE.

Enjoy your ride!!